Tag 6, Schlag den Betreuer (Datei 3642)

Ferienfreizeiten 2013



Anmeldung Sommerlager 2013 (Datei 3699) Anmeldeformular

Anmeldung zu den Ferienfreizeiten 2013

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern!

Wir freuen uns, auch im Sommer 2013 wieder Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche anbieten zu können. Das geht (nur), weil zahlreiche Betreuerinnen und Betreuer ihre Frei- und Urlaubszeit ehrenamtlich und ohne Bezahlung zur Verfügung stellen. Darum werden diese Ferienfreizeiten auch von der Stadt Ibbenbüren und vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Zudem benötigen wir bei allen Sommerlagern das Mitdenken und die Mitarbeit der Teilnehmer(innen) und Eltern. Unsere Ferienfreizeiten haben etwas mit Gemeinschaftserleben zu tun.

Mit folgendem Anmeldeverfahren wollen wir insbesondere bei den großen Ferienlagern das lange und frühzeitige Anstehen bei der Anmeldung vermeiden.

  • Anmeldungen werden zunächst bis Sonntag, 16. Dezember 2012 (17.00 Uhr) mit dem hier erhältlichen Formular in den vier Kirchenbüros angenommen. Das kann per Post, Fax oder persönliche Abgabe (in den Briefkasten) geschehen. Dabei kommt es nicht auf die Reihenfolge der Anmeldungen an!
  • Bis Weihnachten 2012 gibt es eine Rückmeldung und ggf. weitere Unterlagen; (erst) dann sind auch Anzahlungen notwendig.


  • Sollten mehr Anmeldungen kommen, als Plätze zur Verfügung stehen, entscheiden wir nach folgenden Kriterien:

  • Kinder/Jugendliche, die bereits in diesem Jahr 2012 an einem Lager teilgenommen haben, werden bevorzugt, um eine kontinuierliche Arbeit zu fördern.
  • Kinder/Jugendliche, die im Gebiet der Pfarrgemeinde Heilig Kreuz wohnen oder (deren Familien) in der Pfarrgemeinde aktiv sind, werden bevorzugt.
  • Wir sind bemüht, soziale und persönliche „Härtefälle“ ebenfalls zu berücksichtigen. Gründe dafür sollten auf dem Anmeldezettel angegeben werden.
  • Ansonsten entscheidet das Los über die Reihenfolge der Vergabe weiterer Plätze. Wir halten dieses Verfahren für alle Beteiligten für gerechter als: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst...


  • Wichtig für alle Ferienlager: Fehlendes Geld dürfte kein Grund sein, sich nicht anzumelden. Eltern können später in der zweiten Phase der Anmeldung mit den Verantwortlichen vertraulich wegen einer Ermäßigung des Teilnehmer(innen)betrages sprechen, insbe-sondere auch, wenn Geschwister mitfahren.

    Für weitere Auskünfte stehen die Lagerleiter(innen) zur Verfügung.

    Wir freuen uns schon alle auf die neuen Teilnehmer(innen)!

    Pfarrer Martin Weber – im Namen der Betreuerteams




    Übersicht über die Ferienfreizeiten 2013:

    Sommerferien sind vom 22. Juli bis zum 3. September 2013

    „Schnupperlager“ für Grundschulkinder in Ommen (Niederlande)
    vom 15.-24. August 2013 (= 9 Ü, ca. 45 Kinder)
    195 Euro

    • Sommerlager „Brochterbeck“ für 9-14jährige Kinder im Teufelsfels/Schneppenbach
    vom 12.-22. August 2013 (= 10 Ü, 65 Kinder)
    210 Euro

    • „Sommerlager“ für 11-14jährige Kinder in Appelscha (Niederlande)
    vom 3.-17. August 2013 (= 14 Ü, ca. 90 Kinder)
    270 Euro

    • Jugend-Zeltlager „Frankreich“ für 15-17jährige Jugendliche in Stes-Maries de la Mer
    vom 10.-23. August 2013 (= 13 Ü, 32 Jugendliche)
    490 Euro

    Kolping-Zeltlager „Dörenthe“ für 8-15jährige Kinder und Jugendliche in Wallenhorst
    vom 26.-30. August 2013 (= 4 Ü, max. 60 Kinder und Jugendliche)
    ca. 80/90 Euro




    Schnupperlager: für Grundschulkinder
    (einschl. Schulwechsel), in Ommen (Niederlande)
    vom 15.-24. August 2013 (= 9 Ü, ca. 45 Kinder)
    195 Euro + Taschengeld


    Am 15. August 2013 werden wir mit ca. 45 Kindern, 15 Betreuern und 3 Kochleuten ins niederländische Ommen aufbrechen. Dort erwartet uns der Ferienhof „De Arendshorst“, auf dem wir 10 herrliche Tage verbringen werden. Neben den Schlaf- und Waschräumen befindet sich auf dem Hof auch ein großer Aufenthaltsraum, in dem wir essen, spielen und tanzen können. Auch auf der großen Spielwiese des Hofes können wir Spiele aller Art veranstalten. Sehr beliebt sind Olympiaden, AGs und große Sportspiele. Der Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt. Wichtig ist uns, dass die Kinder mitgestalten können, was sie im Ferienlager spielen und erleben möchten. In der Nähe des Ferienhofes befindet sich ein Waldgebiet, das wir für Spiele und Ausflüge nutzen können. Wenn das Wetter mitspielt, sind auch der Besuch eines Freibads und die Nutzung der hofeigenen Minigolfanlage geplant. Am 24. August 2013 werden wir zurückkehren. Weitere Infos zum Ferienhof gibt es auf der Homepage des Hofes (www.arendshorstommen.nl ). Die Kosten betragen pro Teilnehmer 195 Euro zuzüglich Taschengeld. Sollten Unklarheiten auftauchen, rufen Sie uns an! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

    Lena Brüggemann: Tel. 0151-46627608; Christian Blom: Tel. 0151-52550148;
    Lena Wichmann: Tel. 0170-4955151; Internet: www.schnupperlager.de E-Mail: schnupperlager@googlemail.com





    Sommerlager „Brochterbeck“: 9 - 14 Jahre
    im Jugenddorf Teufelsfels in Schneppenbach
    vom 12.-22. August 2013 (= 10 Ü, 65 Kinder)
    210 Euro + Taschengeld


    Im Sommer 2013 geht es in das Jugenddorf Teufelsfels (www.jugenddorf-teufelsfels.de ) in Schneppenbach in der Nähe von Bad Kreuznach. Für 65 gutgelaunte Kinder zwischen 9 und 14 Jahren beginnt dann die 5. Jahreszeit, die Lagerzeit, in der es heißt: eine Menge nette Leute kennenlernen, Kreativität ausleben und vor allem Spaß haben, die Zeit zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen. Los geht es am 12. August, wenn wir uns mit circa 80 Personen aus Brochterbeck verabschieden, nach 11 wunderbaren Tagen kehren wir am 22. August zurück. Das Jugenddorf, gelegen am örtlichen Sportplatz, bietet einen Bolzplatz, Wald direkt vor der Haustür, Lagerfeuerstelle, Platz zum Herumtollen und einen Spielplatz. Untergebracht werdet ihr in geräumigen Holzhütten, begleitet von einem ähnlichen Team wie in den letzten Jahren, und kulinarisch verpflegt von einem grandiosen Kochteam. Das Programm ist wie in jedem Jahr sehr vielfältig, interaktiv und beinhaltet neben den Dauerbrennern wie Stafetten, Großgruppenspielen und der Lager-WM natürlich auch den ein oder anderen Ausflug zum Schwimmbad. Die Kosten belaufen sich in diesem Jahr auf 210 Euro + Taschengeld. Fehlendes Geld sollte kein Grund sein, nicht mitzufahren. Bei finanziellen Schwierigkeiten setzen Sie sich bitte direkt mit der Lagerleitung in Verbindung, sodass gemeinsam eine Lösung gefunden werden kann. Wir sehen uns in der Sonne!!

    Katja Roeßmann: Tel. 0157-31339458 oder 0202-3722810; E-Mail: dekathy@live.de




    Kolping-Zeltlager „Dörenthe“: 8 - 15 Jahre
    zur Hollager Mühle in Wallenhorst
    vom 26.-30. August 2013 (= 4 Ü, max. 60 Kinder und Jugendliche)
    80/90 Euro


    Im Jahr 2013 ist wieder ein Kolpingzeltlager der Kolping Jugend Dörenthe geplant. Wir werden vom 26. bis 30. August zur Hollager Mühle in Wallenhorst fahren. Starten werden wir wie immer am Pfarrheim St. Modestus Dörenthe. Wie auch in den letzten Jahren werden wir uns wieder die Großraumzelte vom Stadtjugendring Ibbenbüren ausleihen und in ihnen schlafen. Es sind wieder viele Spiele und Aktionen geplant. Es wird wieder genug Gelegenheiten zur ausgiebigen Freizeitgestaltung geben, außerdem wird es mindestens einen Tagesausflug wie Schwimmen, Stationslauf oder der gleichen geben. Der Teilnehmerbeitrag beträgt 90 Euro. Kolpingmitglieder zahlen nur 80 Euro.

    Carolin Daßmann: Tel. 0151-52409732; E-Mail: CDassmann@gmx.net
    Patrick Ungruh: Tel. 0152-29244342; E-Mail: patrick.ungruh@web.de





    Sommerlager: 11 - 14 Jahre
    in Appelscha (Niederlande)
    vom 3.-17. August 2013 (= 14 Ü, ca. 90 Kinder)
    270 Euro + Taschengeld


    Ups, hier stand ein paar Tage versehentlich noch der Zusatz "Ameland" - aber Appelscha liegt nicht auf Ameland!

    Im kommenden Jahr fahren wir mit dem Sommerlager der 11 - 14-Jährigen vom 3. bis 17. August 2013 endlich wieder auf den Kampierhof „Wouda“ in der niederländischen Gemeinde Appelscha. Der Hof besteht aus drei gepflegten und sehr geräumigen Gebäuden. Er verfügt über viele kleine Schlafzimmer und einen großen Aufenthaltsraum, der uns bei jeder Wetterlage tolle Aktionsmöglichkeiten bietet. Ebenso steht uns eine weite Wiese mit Fußballtoren und einem Volleyballfeld und ein gemütlicher Innenhof zur Verfügung. Der Kampierhof ist auch im Internet unter www.kampeerboerderij-wouda.nl zu besichtigen. In der Umgebung befindet sich nicht nur ein schönes Waldgebiet mit Europas größtem binnenländischen Dünengebiet, sondern ebenso Badeseen und Schwimmbäder, die schnell mit dem eigenen Fahrrad zu erreichen sind. Unser Lagerprogramm wird speziell auf die Bedürfnisse und Interessen der oben angegebenen Altersspanne ausgerichtet sein. Voraussichtlich beinhaltet es verschiedene Rallyes und Geländespiele, viele Aktivitäten in Kleingruppen aber natürlich auch mit der gesamten Gruppe, Arbeitsgemeinschaften, Spiel, Spaß und Bewegung. Selbstverständlich wird es auch genügend Zeit zum Entspannen und Ausruhen geben. Das qualifizierte Betreuerteam wird sich im Vorfeld darüber auf mehreren Schulungen und Vorbereitungstreffen viele Gedanken machen und eure Wünsche und Ideen auf jeden Fall mit einbeziehen. Die Kosten für diese Freizeit belaufen sich auf 270 Euro + Taschengeld. Für Familien in schwierigen finanziellen Situationen gibt es die Möglichkeit einer Ermäßigung, falls nicht der gesamte Betrag aufgebracht werden kann. Sprechen Sie uns in diesem Fall bitte an!

    Eva Grage: Tel. 0176-64348422, E-Mail: eva.grage@web.de ;
    Linda Mönninghoff: Tel. 0176-20811026, E-Mail: Linda_Moenni@yahoo.com





    Jugend-Zeltlager „Frankreich“: 15 - 17 Jahre
    in Stes-Maries de la Mer (Frankreich)
    vom 10.-23. August 2013 (= 13 Ü, 32 Jugendliche)
    490 Euro + Taschengeld


    2013 geht es endlich wieder in die Carmargue, genauer gesagt ins berühmte Mittelmeerstädtchen „Stes-Maries de la Mer“ in Frankreich, wo wir bereits 2009 und 2011 eine großartige Zeit verbracht haben. Wir werden dort auf dem komfortablen und lebendigen Campingplatz „La Brise“ (www.camping-labrise.fr ) unsere Zelte beziehen. Der Platz liegt direkt am feinsandigen und bewachten Strand und bietet eine Fülle an Abwechslung und Unterhaltung. Auf dem Gelände gibt es einen Swimmingpool, der zusammen mit einer Snackbar einen beliebten Treffpunkt bildet. Des Weiteren stehen uns ein Beachvolleyballfeld, mobile Basketballkörbe und Strandfußballtore zur Verfügung. Bis zum Ortszentrum sind es ca. 1,5 km. Allabendlich herrscht hier ein buntes Treiben in den Straßen und Gassen. Von Stes-Maries de la Mer aus sind auch zahlreiche Tagesausflüge auf Wunsch und nach Absprache spontan möglich. Ausflüge nach Avignon, Montpellier, Marseille oder St. Tropez bieten sich an. Unsere Gruppe bewohnt als Selbstversorgergruppe ihr eigenes Komfort-Zeltdorf mit Dorfplatz, was uns viel Privatsphäre bietet. Die Jugendlichen sind zu viert in Steilwandzelten mit Vorzelt untergebracht. Lattenroste mit Matratze bzw. Luftbetten stehen uns dort zur Verfügung. Da die Jugendlichen mit ihren Wünschen und Bedürfnissen bei uns an erster Stelle stehen, wird es von uns kein vorgegebenes, festes Rahmenprogramm geben. Im Vorfeld wird ein Treffen mit allen TeilnehmerInnen stattfinden. Hierbei geht es uns um das Kennenlernen untereinander und um ein erstes Sammeln von Programm- und Essenswünschen. Gemeinsam werden wir dann im Lager unseren Tagesablauf täglich individuell und zeitlich flexibel gestalten.

    Katja Eggemeyer und Timo Korsmeyer: Tel. 0177-3391180; E-Mail: jugendlager2013@gmail.com


    [Artikel Nr.2090 vom 04.12.2012, Autor mw]