Messe im Autohaus Bäumer (Datei 1866)

Messe im Autohaus Bäumer

Am Dreifaltigkeitssonntag war die 11-Uhr-Messe aus der St.-Ludwig-Kirche in das Autohaus Bäumer am Tecklenburger Damm verschoben worden. Der Gottesdienst, an dem fast 400 Besucher teilnahmen, stand unter dem Motto: "Kirche unterwegs" und war vom Liturgiekreis St. Modestus vorbereitet worden. Ein gemischer Chor unter der Leitung von Christina Meyer begleitete die Messe und den kräftigen Gemeindegesang. Ein gelungener Versuch, Kirche unter die Menschen zu bringen. Messe im Autohaus Bäumer (Datei 1867)

Messe im Autohaus Bäumer (Datei 1868) Messe im Autohaus Bäumer (Datei 1869)

Messe im Autohaus Bäumer (Datei 1870) Messe im Autohaus Bäumer (Datei 1871)

Ich träume von einer Kirche, die keinen Turm hat und keinen Turm braucht;
denn niemand braucht nach oben zu weisen;
das Licht des Himmels ist allen Augen sichtbar.
Ich träume von einer Kirche, die keine Türen hat
und schon gar keine Schlösser an ihren Türen,
in die wir hineingehen können oder hinaus, in voller Freiheit,
weil das Innen und das Außen eins sind.
Ich träume von einer Kirche, deren Wände sich auflösen und sich verlieren;
so dass das Licht von allen Seiten eindringt -
von einer Kirche, in der Freiheit ist;
die sich selbst und ihre Grenzen und Wände nicht wichtig findet;
die ihr Dach und ihre Wände und Pfeiler dem Glanz des Himmels zum Opfer bringt.
Ich träume von einer Kirche, die durchscheinend wie Glas ist,
oder noch mehr von einer Kirche,
die so offen und so frei ist wie die Welt selbst.

[Artikel Nr.862 vom 22.11.2008, Autor mw]