Bericht 4/1 (Datei 1313)

Lager neigt sich dem Ende entgegen

Schon in zwei Tagen kommen Kinder und Betreuer wieder zurück nach Ibbenbüren. Doch zur Zeit genießen alle noch das Lagerleben. Gestern, Mittwoch, wird der Tag durch einen Sonnentanz noch vor dem Frühstück eingeleitet. Der Tanz heißt "Tatutsita" und wird schon seit vielen Jahren im Schnupperlager getanzt, um die Wetterlage ein bisschen zu verbessern. Das hat zumindest gestern morgen auch sehr gut funktioniert, und so können nach dem Frühstück alle gemeinsam zum Spielplatz gehen. Dort spielen die Kinder "Engel auf Erden", springen Seilchen und lassen sich noch viele andere tolle Dinge einfallen.

Bericht 4/2 (Datei 1314) Beim Mittagessen gibt es diesmal einen ganz besonderen Nachtisch: Bärbel und Ludwig Brügge haben ganz viel Kuchen aus Ibbenbüren mitgebracht, den liebe Mütter von Lagerkindern gebacken haben. Dafür ein großes Dankeschön, es hat uns super geschmeckt!!! Nachmittags steht ein Geländespiel an, das auf Grund des etwas unstabilen Wetters vom Wald auf den Hof verlegt wird. Dabei werden die Kinder auf vier Mannschaften aufgeteilt und müssen versuchen, möglichst viele Karten der anderen Mannschaften zu erobern.

Bericht 4/3 (Datei 1315) Danach klingt der Nachmittag bei Kreisspielen wie zum Beispiel "Stapeln" oder "Obstsalat" aus. Das Abendprogramm besteht am Mittwoch aus AGs (Arbeitsgemeinschaften), in denen T-Shirts bemalt werden, Basketball gespielt wird, Tänze eingeübt und akrobatische Kunststücke ausprobiert werden. Außerdem findet diesmal eine Hochzeits-AG statt, bei der eine Lagerhochzeit für Donnerstag geplant wird. Spät abends dann noch einmal große Aufregung: die ursprünglich früher geplante Geisterrallye steht an. Die Kinder gehen in kleinen Gruppen eine Strecke ab und treffen auf allerlei gruselige und unheimliche Gestalten. Zurück am Hof sind alle stolz, dass sie so mutig waren.

Bericht 4/5 (Datei 1317) Da am Mittwoch alle ganz schön spät im Bett waren, dürfen am Donnerstag sowohl Kinder als auch Betreuer ein bisschen länger schlafen und alle nutzen den sogenannten "Gammelmorgen" auch wirklich aus. Kinder, die schon ein bisschen früher wach sind, beschäftigen sich mit Gesellschaftsspielen oder toben sich draußen aus. Obwohl wir ja noch nicht ganz wieder Zuhause sind, kann man wohl jetzt schon sagen, dass alle eine Menge Spaß hatten und sich schon auf das Schnupperlager 2007 freuen.

Bericht 4/4 (Datei 1316) Und hier zum letzten Mal einige O-Töne:


[Artikel Nr.642 vom 17.09.2006, Autor li]