Bericht 3/2 (Datei 1294)

Lagertaufe und Thementag sorgen für gute Stimmung

Die erste Hälfte des Schnupperlagers ist vorbei und es herrscht weiter eine super Stimmung unter Kindern und Betreuern. Am Montag steht morgens erst einmal Postkarten schreiben auf dem Programm, das heisst Eltern und Großeltern können sich schon bald über Post aus dem Lager freuen.

Bericht 3/5 (Datei 1297) Nachmittags werden alle neuen Kinder und Betreuer dann getauft. Dabei wird doch das ein oder andere Körperteil bemalt und eher seltsame Essenskombinationen probiert. Nach dem Abendessen können die Kinder sich dann bei freiem Spiel vergnügen. Wie in jedem Jahr gibt es auch in diesem Jahr einen Thementag, diesmal unter dem Thema "Detektive". Eingeleitet wird der Tag durch ein Theaterspiel der Betreuer, die sich alle z. B. als Koch, Hausmädchen oder Polizist verkleidet haben. Die Verkleidung alleine sorgt schon für einige Lacher unter den Kindern. Am Ende des Schauspiels wird dann einer der Darsteller, der "feine Herr", entführt. Nach dieser Vorstellung unterziehen sich alle Kinder einer Detetivausbildung, basteln Lupen, Ausweise und Umhänge. Sie lernen, versteckte Spuren zu finden und Geheimschriften zu entziffern.

Bericht 3/4 (Datei 1296) Nach dem Mittagessen folgt dann das große Detektivspiel, bei dem die Kinder in Gruppen herausfinden müssen, wohin der Entführte verschleppt worden ist. Sie müssen versteckte Hinweise finden, Mutproben bestehen und werden auch mal auf die falsche Fährte geführt. Zum Schluss wird der Entführte erfolgreich gefunden und aus seinen Fesseln befreit. Als dann alle Kinder gemeinsam auch noch herausfinden wer der Enführer war, bricht Jubel aus. Der Tag klingt dann in gemütlichen AGs aus, in denen die Kinder unter anderem zu Detektivhörspielen oder Detektivgeschichten ein bisschen entspannen können. Insgesamt haben also sowohl Kinder als auch Betreuer ganz viel Spaß.

Bericht 3/1 (Datei 1293) Zum Abschluss hier noch einige Grüße der Kinder

Nico Kosel:

Ich grüße meine Mutter meinen Vater und meinen kleinen Bruder Tim. Wir haben hier schon tolle Spiele gespielt. Einmal haben wir erst um halb zwei geschlafen. Viele Grüße Nico

Robin Peters:

Ich grüße meine Mutter meinen Vater und meine Oma. Gruß Robin

Celine Sprekelmeyer:

Wir sind jetzt 3 Tage hier in Dwingeloo. Wir haben hier ein ganz großes Luftkissentrampolin, aber leider ist es gestern kaputt gegangen, weil Volker zu doll gesprungen ist. Gestern Nachmittag haben wir ein Wiggelspiel gemacht. Dabei musste man immer zu verschiedenen Stationen laufen und nach Zahlen fragen, auf denen man auf dem Spielfeld steht. Dann musste man dort Aufgaben machen. Heute Nacht wurden wir angemalt und ich war ganz schwarz im Gesicht. Mir gefällt es hier gut und ich habe viel Spaß. Ich grüße Mama, Papa und Blacky. Tschüss Celine

Leonie Gröne:

Hallo Mama, wir sind schon fast 3 Tage hier. Die erste Nacht hatte ich ein wenig Heimweh, aber jetzt gefällt es mir super. Gestern habe ich mich 5 Mal umgezogen, mal war es mir zu warm und mal zu kalt. Abends für die Disko konnten wir uns dann schick machen. Und die Lagergülle ist lecker. Gestern haben wir abends noch eine Feuerübung gemacht und ich guck mir jeden Abend dein Foto an. Das Essen ist hier super lecker. Und die Betten sind ganz weich, da kann man gut drin schlafen. Heute sind drei Bienen bei uns im Zimmer gewesen. Viele viele Grüße auch an Pepe, Deine Leonie

Hier findet ihr dann noch die neuesten O-Töne der Kinder...


[Artikel Nr.639 vom 17.09.2006, Autor li]