Ehrenamt (Datei 921)

Treffpunkt Familie am 30.3.2003

Treffpunkt Familie

Ist das Ehrenamt bezahlbar?

Eine Gesprächsrunde zum Thema Ehrenamt fand am Sonntagnachmittag des 30.03.2003 im Boscohaus in Ibbenbüren im Treffpunkt Familie des Familienkreises der KAB St. Johannes Bosco statt. Von den Jungen Familien waren drei Ehrenamtliche aus der Gemeinde eingeladen sich und ihr Ehrenamt vorzustellen. Ihre ehrenamtliche Tätigkeiten erläuterten den Jungen Familien: der Vorsitzende des Sportvereins DJK Arminia Ibbenbüren Bernhard Schnittger, der Diakon und früher im Ehrenamt als Kommunionhelfer und Lektor sowie im schulischen Bereich tätige Karl-Heinz Eiben und der Vorsitzende der KAB St. Johannes Bosco und stellvertretende Bezirksvorsitzende der KAB im Nordmünsterland Gerd Middendorf.

Unter der Leitung von Bernhard Wunderlich, verantwortlich für die Zielgruppe Familie in der KAB St. Johannes Bosco, stellten sie ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten dar und diskutierten mit den Jungen Familien. Einig waren sich alle Teilnehmer, dass es eine Vielzahl an Ehrenämtern, ob als Sportler oder in der reinen Vereinsarbeit oder in einer Hilfsorganisation, gibt, deren Ausübung Spaß und Freude bereiten kann. Sie sind für unsere Gesellschaft und Mitmenschen unerlässlich. Wichtig ist auch, dass junge Menschen mit der Kenntnis um die Ehrenämtern aufwachsen. Nachwuchssorgen plagen alle Vereine und Verbände. Beklagt wurde die Anhäufung von Ehrenämtern und Aufgaben auf junge Menschen, die sich einmal für ein Ehrenamt melden. Hier müsste durch Hauptamtliche und Funktionäre bessere Bedingungen geschaffen werden. Die Diskussion setzte sich beim anschließenden Kaffeetrinken fort. Während der Gesprächsrunde war eine Kinderbetreuung mit Basteln und Malen oder Surfen im Internetcafé organisiert.



Ehrenamt (Datei 922)

Teilnehmer der Gesprächsrunde


Vorbereitet wurde die Gesprächsrunde unter anderem beim schon vorausgegangenen Bildungswochenende der Jungen Familien. Das Ziel auch im Rahmen der Kampagne Motor für Demokratie an das Ehrenamt zu erinnern und es durch die drei „repräsentativen Ehrenamtlichen“ darzustellen wurde im Kreis der Jungen Familien erreicht.

Der nächste Treffpunkt Familie findet am 12.10.2003 statt.


[Artikel Nr.439 vom 19.02.2006, Autor KAB-B]