Braunkohle (Datei 916)

Tagesfahrt Braunkohle am 16.5.2003

Besuch des Braunkohletagebau Garzweiler

 

77 Interessierte folgten der Einladung der KAB St. Johannes Bosco und nahmen an der Tagesfahrt zur Besichtigung des Braunkohletagebaus Garzweiler teil.



Braunkohle (Datei 914) Braunkohle (Datei 915)

Am Informationszentrum von RWE Rheinbraun wurde zunächst das vom Organisationsteam der KAB mitgebrachte reichhaltige Frühstück eingenommen.



Braunkohle (Datei 917) Braunkohle (Datei 918)

Anschließend fand eine ca. 2 1/2-stündige geführte Besichtigungsfahrt durch das Abbaugebiet statt.

Dabei erfuhren die Teilnehmer viele interessante Details über den Braunkohletagebau von RWE Rheinbraun.
Wichtigstes Unternehmensfeld von RWE Rheinbraun ist die Stromerzeugung auf Basis Braunkohle im Rheinland. Die Kraftwerke des Unternehmens sichern mit ihrer installierten Gesamtleistung von etwa 11 000 Megawatt rund 13 Prozent der deutschen Stromversorgung und verwenden dazu rund 91 Prozent der jährlich gewonnenen fast 100 Millionen Tonnen Braunkohle.

Der verbleibende Teil der Braunkohlenförderung wird zu festen Produkten, vor allem zu Brennstoffen für Haushalte und Industrie, veredelt.



Braunkohle (Datei 919)

Markenzeichen der Tagebautechnik sind die Schaufelradbagger.

Diese konnten aus der Nähe besichtigt werden. Sehr imposant war die riesige Abbaufläche von zur Zeit ca. 20 km² sowie die Tiefe des Abbaus von bis zu 160 m im Tagebau. Ebenfalls beeindruckend waren die vielen Kilometer Förderbandanlagen.



Braunkohle (Datei 920)

Nach der Besichtigung und einer Kaffeepause wurde die Rückfahrt angetreten. In der Düsseldorfer Altstadt wurde noch bei sommerlichen Temperaturen ein ausgiebiger Zwischenstopp eingelegt.


[Artikel Nr.438 vom 19.02.2006, Autor KAB-B]