Regentag in Hengelo:Fahrt zum Supermarkt (Datei 3127)

3. Tag, Montag, 2. August: Regen



In der Nacht gratulieren wir Anne zum 21. Geburtstag!

Obwohl der Wetterbericht vom Vortag es nicht erlaubt hatte: heute ist den ganzen Tag Regen angesagt. 16 bis 21 Grad bei einer Sonnenscheindauer von 0 Stunden...

Zum Frühstück fehlte die komplette Gruppe von Chris, die dafür den Hofdienst übernehmen darf... Ansonsten haben alle gut geschlafen in der letzten Nacht.

Heute Vormittag ist Gruppenarbeit angesagt. ie erste Gruppe fährt gerade (9:46 Uhr) mit dem Fahrrad zum Supermarkt nach Hengelo. Da kann kein Nieselregen von abhalten!!! Bis auf die Gruppe von Anne werden alle Kinder "in die Stadt" fahren.

Küchenchef Whity druckt sich die Wegbeschreibung zum nächsten Aldi aus und wird gleich seinen ersten Großeinkauf machen.

3. Tag: Einkaufstag mit Regen




Sowohl in Hengelo wie auch im besuchten Aldi gibt es heute bestimmte Artikel nicht mehr. Dazu zählen zum Beispiel Energy-Drinks, Waffeln, Chips, Brot und Möhren.

Um 13 Uhr gibt es Mittagessen: Reis mit Geschnetzeltes, zum Nachtisch einen Riesen-Apfel.

Die Gruppe von Torsten fährt in der Mittagspause wieder in die Stadt. Sie hatte sich heute Morgen verfahren und dafür etwas Sightseeing gemacht...

Im Augenblich ist es trocken und wir haben 19 Grad. Laut Wetterbericht soll es noch etwas regnen. Wahrscheinlich werden wir darum Programm im Haus machen.

15:30 Uhr. Da es so schön (warm) ist, beginnen wir die Lagertaufe. Aber der angekündigte Regen kommt doch... Das wird nun als schnellste und nasseste Lagertaufe in die Annalen der Ferienlager eingehen. Nach der heißen Dusche gibt es Spiele im Tagesraum. Die neuen Betreuer(innen) wurden übrigens ausgespart; dafür nehmen wir uns demnächst mehr Zeit...

17:30 Uhr: Der Regen hat aufgehört...

Da Katja im Jugendlager Italien mit dem Redaktionssystem nicht so ganz zurecht kommt, schickt sie mir über Facebook den Link für die neuen Fotos. Die Bilder sind jetzt eingebunden: 2. Bericht aus Marina di Bibbona

Nach dem Abendessen gibt es AGs, für die die Kinder sich eintragen können: Tischtennis, Massage, Stoffarbe, Freundschaftsbänder, Völkerball und Wasserrutsche.



Um 21 Uhr beginnt unsere einstündige Disco zum Tagesabschluss. Schon nach 20 Minuten ist der Raum von der Nebelmaschine so eingehüllt, dass der Rauchmelder anschlägt und Alarm durchs ganze Haus gibt. Gott sei Dank ist er nicht direkt mit der Feuerwehr verbunden. Der Bauer setzt den Alarm für die Zeit der Disco außer Betrieb... Naja, gut, dass diese Technik funktioniert.


[Artikel Nr.1744 vom 02.08.2010, Autor mw]