Hengelowood (Datei 2747)

Mittwoch ist Aktionstag - mit Sternschnuppen!



9.06 Uhr: Das Frühstück ist zu Ende. Heute morgen ging es noch schleppender los. Einige Kinder waren wohl heute Nacht im Schlaf angemalt worden. Das ist ein gutes Zeichen: sie scheinen also so gegen 4 Uhr auf jeden Fall geschlafen zu haben... Im Augenblick scheint zwar die Sonne, aber es ist windig und es sind nur 17 Grad - und heute sollen nur zwei weitere hinzukommen. Heute ist der Aktionstag "Hengelowood" - also einen Lagerspielfilm erstellen. Statt großer Kulissen diesmal mit aufwändiger Technik: das Green-Box-System soll manche Malarbeit ersetzen. Habe ich noch nied gemacht, bin ich mal gespannt.

Inzwischen lesen wir die Version des Schnupperlagers bezüglich der "Marmeladenaktion": Hengelo hilft Rijssen .

12.09 Uhr: Die Gruppen sind voll in der Vorbereitung unseres Hengelowood-Filmes, eine Mischung wohl aus Romeo und Julia und Twighlight. Draußen regnet es, aber die Säle sind groß genug für unsere Unternehmungen. Für 23 Uhr wird uns übrigens nicht nur klarer Himmer vorausgesagt, sondern auch der Höhepunkt des Vorbeizugs der Perseiden (im Volksmund auch Laurentiustränen genannt), des schönsten Sternschnuppenstroms, dem die Erde begegnen kann. Aus diesen Resten des Kometen 109P/Swift-Tuttle müssen wir natürlich unbedingt etwas machen. Wünsche gibt es genug!

Zum Mittagessen wird Erbsensuppe vorbereitet.

Aktionstag Hengelowood am Mittwoch


18.11 Uhr: Die Fotostory wird wohl fertig - nicht aber der Film. Zurzeit wird das Drehbuch drastisch gekürzt. Das Schneiden und Überarbeiten schaffen wir wohl erst morgen. Der "Greenbox-Test hat wohl funktioniert (s. u. Jojo), aber wir haben noch keine Clips für die Überarbeitung.





Heute Abend beim "Cocktail-Abend" kommen darum erst die anderen Vorführungen zum Zuge. Eine Arbeitsgruppe verpackt gerade Chips, lässt in der Microwelle Popcorn entstehen und hat die Gläser am Rand mit Zucker versehen. Außerdem ist noch Raclette (mit den vielen schönen Sachen, die gestern beim Betreuerabend übrig geblieben sind...).

Es ist inzwischen wieder 17 Grad geworden, aber die Sonne kommt ab und zu durch. Zumindest ist es trocken.

Der Cocktailabend war wirklich sehr schön. Es gab unterschiedliche Fruchtgetränke, abgepackte Tüten Chips und Popcorn, und jeder konnte sich vom Buffet etwas zusammenstellen - auch auf die kleinen Raclettepfannen legen. Dann gab es erst einmal die Präsentation der Foto-Story (5,3 MB PDF), dann draußen die Einlage unserer Gymnastikmädchen, und dann drinnen schließlich die Outtakes des Films, der morgen noc h geschnitten werden muss:



0.40 Uhr: Ich bin mit der ersten Gruppe wieder von der Nachtwanderung zurück. Wir sind etwa 70 Minuten unterwegs gewesen. Die Anfahrt mussten wir mit dem Fahrrad machen, da wir vom Bauern einen Wald genannt bekommen haben, wo wir die Geisterrallye machen dürfen, ohne Schwierigkeiten zu bekommen. Die Rallye war nicht allzu gruselig, dafür der Weg teilweise am Waldrand sehr schön. Der Himmel hatte sich aufgeklart und wir hatten einen schönen Blick auf das sternenübersäte Firmament. Ich habe tatsächlich auch eine Sternschnuppe gesehen - und mir natürlich auch etwas gewünscht...

Donnerstagmorgen ist dann erst einmal wieder Gammelmorgen!

1.33 Uhr: Gerade noch draußen ein Glas Wein getrunken und weitere 17 Sternschnuppen gesehen! Gute Nacht!




[Artikel Nr.1508 vom 13.08.2009, Autor mw]