Warmes Frühstück am Gammelmorgen (Datei 2742)

Samstag ist Ausruhtag



Es ist kurz nach 11 Uhr, und wir haben eben rein rechnerisch die Hälfte des Ferienlagers überschritten! Die meisten Kinder haben sich schon beim Frühstück bedient (mit Bratkartoffeln und Würstchen - wer mag) und spielen in Kleingruppen oder quatschen einfach nur zusammen.

In der Nacht hat es zweimal heftig gewittert - aber ich habe hinter meinen Ohrenpropfen nichts davon mitbekommen. Als ich sie gegen 9 Uhr das erste Mal testweise entfernt habe, ist es relativ laut; viele Kinder können am Gammelmorgen nicht schlafend oder zumindest leise im Bett bleiben... In dieser Erwartung hatten sich schon zwei Betreuer für die Aufsicht und Essensausgabe bereit erklärt. Eine Gruppe ist inzwischen bereits mit den Fahrrädern zum Supermarkt ins Dorf hinein.

Zurzeit haben wir 18 Grad, der Himmel ist bedeckt, aber es regnet nicht. Meine Wetterberichte widersprechen sich wieder: der niederländische sagt den ganzen Tag bis 18 Uhr "Af en toe lichte regen" voraus, der deutsche reduziert das in der Zeit zwischen 12 und 14 Uhr (während es für Ibbenbüren sogar eine Wetterwarnung gibt!) - aber immerhin sollen es 21 Grad werden. Beide halten den Abend trocken; das könnte dann mit der Nachtwanderung etwas werden (oder gar Geisterrallye bei dem vielen Besuch, den wir haben [werden]), gerade nach so viel Gegammel müssen die Kinder wohl wieder etwas bewegt werden... Aber ich muss hier etwas aufpassen, das "öffentliche" Notebook steht draußen und die Kinder lesen mit!

Ausruhtag am Samstag


14.32 Uhr: Seit einer halben Stunde sind die AGs am laufen:
- Hair-Styling
- Fußball-AG ("auch bei Regen" - aber es ist trocken und 19 Grad, die drei Betreuer haben zurzeit gegen 4 Kinder 5:3 Rückstand!)
- Massage-AG (kann sogar nach draußen auf die Wiese - das ist ein gutes Zeichen)
- Schach
- Gesellschaftsspiele
- Speckstein mit Flo
- T-Shirts batiken
- Tischtennis

Whity lässt gerade das Wasser aus den Bräterpfannen (Reste des Gewittersturmes von letzter Nacht); heute Abend gibt es Reis mit Geschnetzeltes.

Zwischendurch geht übrigens eine "Kindercamera" durchs Lager; nicht alle Fotos sind also von mir!

15.29 Uhr: Die Sonne kommt zwischendurch mal raus, die "Beauty-AG" ist nach wie vor auf der Wiese. Meine Internet-Bandbreite ist stark gesunken, da nebenan die Bundesliga läuft...



Das Abendessen gab es warm mit zwei Sorten von Geschnetzeltem, dazu Pfirsich mit Sprühsahne (die sich besonderer Beliebtheit erfreute!).



Das nachfolgende Experiment ist ohne Wissen und Zustimmung der Betreuer(innen) erfolgt. Es ist gleichermaßen dumm (von einem erwachsenen Standpunkt aus gesehen) wie auch kreativ (und damit mit einem hoffnungsvollen Impuls in unserer anscheinend oft abgegriffenen Welt). Wegen der innovativen Erfahrungen stellen wir den von den Kindern selbst gedrehten Videoclip hier ein:



Um 20 Uhr beginnt das Casino. Da das Wetter sich beruhigt hat und wir zudem viele Gäste zu Besuch haben, startet um 22.30 Uhr die Blinker-Rallye, eine Nachtwanderung durch den Wald mit Geschichten. Dafür ist am Sonntag das Frühstück (nur) eine Stunde später...




[Artikel Nr.1473 vom 09.08.2009, Autor mw]