Hengelo 2009: Pott weg (Datei 2723)

Montag ist Sonnentag!



Heute wird Amelie 14 Jahre alt. Schon kurz nach Mitternacht haben wir ihr mit einem Kuchen am Bett gratuliert.

Jetzt um 9.33 Uhr haben wir etwa 16 Grad und die Sonne scheint. Heute morgen machen wsir "drei geteiltes Programm" auf dem Hof, da wir erst noch die Fahrräder in Ordnung bringen müssen; das ging gestern wegen des Regens nur schlecht.



Montag ist Sonnentag


9.57 Uhr: Kurz vor Programmstart müssen sich alle Kinder gegen die Sonne eincremen.



19.58 Uhr: Heute vormittag gab es also Sport auf der Wiese mit Fußball und Flingo und im Haus Gesellschaftsspiele, Tischtennis und Kicker. Eine dritte Gruppe ist etwa 500 Meter weit in den angrenzenden Wald auf eine kleine Sanddüne gegangen und hat dort "Pott wegschießen" gemacht.

Durch einen glücklichen und zufälligen Umstand gab es heute Mittag bereits Gyros (mit Tzaziki, Reis, Krautsalat, und zum Nachtisch Quark mit Schokoladenstreusel): Whity und Chris von der Küche hatten Fleisch aus der Truhe herausgelegt, das mit einem "G" gekennzeichnet war. Das konnte nun Geschnetzeltes oder Gyros sein... Nun, es war Gyros, und so hatten wir sein Super-Mittagessen, wofür wir uns besonders bei unserer Küche bedankt haben.

Lädchen wollten die Kinder heute nicht, da die meisten am Nachmittag ins Dorf zum Einkaufen fahren wollten.

Gegen 15 Uhr waren auch die Fahrräder wieder weitgehend in Ordnung, so dass die Gruppedn zeitversetzt ins etwa 6 Kilometer entfernte Hengelo fahren konnten. Die beiden Supermärkte hatten heute wohl das Geschäft ihres Tages (insbesondere sind jetzt alle Wasserbomben ausverkauft!). Die Küche hatte bei ihrem Einkauf weniger Glück und musste wegen weiterer Brote drei Geschäfte anfahren; trotzdem werden wir damit nicht über die Runden kommen und vorbestellen müssen.

Je eine Jungen- und Mädchengruppe ist am Nachmittag zum Chillen und Sonnen auf der Wiese geblieben. Die haben dann auch noch den "Almabtrieb" bestaunen können.





Nach dem üblichen Abendessen haben die Betreuer sich noch vor das Volleyballnetz gestellt, während die Kinder sich angehübscht haben: denn gleich ist die erste Disco! Heute nicht ganz so lang, denn anschließend folgt die erste Nachtwanderung durch unseren Wald (das wissen die Kinder aber noch nicht).

20.24 Uhr: Inzwischen hat die Disco begonnen. Wir haben wieder alles an Musik, Licht und Effekten aufgefahren. Für die Nebelmaschine ist extra die automatische Rauchmeldeanlage abgeschaltet worden. Die Betreuer sind zurzeit noch alleine auf der Tanzfläche, aber das wird sich geben...

21.44 Uhr: Gerade kommt Tobi und sagt die Nachtwanderung ab! Die Disco hat sich so gut entwickelt, dass sie jetzt nicht abgebrochen werden soll!




[Artikel Nr.1461 vom 03.08.2009, Autor mw]