Ferienoskar 2008 der WN (Datei 2336)

Ferienoskar 2008



Leider haben wir keinen Preis beim Ferienoskar 2008 erhalten. Einige Ferienlager sind beim Voting schon in den ersten Tagen so explodiert, dass wir da nicht mithalten konnten.



Ferienoskar 2008: Die Besten der Besten gekürt

Münster. Das Voting und damit die Lesermeinung stand bei der Vergabe des Ferienoskars zwar im Vordergrund. Da aber ein Voting nur abbilden kann, wie sehr sich die Teilnehmer und ihr Umfeld mit „ihrem Lager“ identifizieren, beurteilte eine Jury die Top Ten der Abstimmung noch einmal unter Qualitätsgesichtspunkten bei einer Expertenrunde im Medienhaus Aschendorff. Eines vorweg: Gut waren diese Lager allesamt. Nur galt es hier, die Besten der Besten zu küren.

Das Ergebnis: Die Lienener haben es geschafft. Schon die Leser-Abstimmung hatte das vom Kreiskirchenamt durchgeführte Ferienlager auf den ersten Platz katapultiert und 20 Punkte eingebracht. Die Jury machte mit ihrer Entscheidung diesen Sieg wasserdicht: Dr. Norbert Tiemann (Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten), Markus Hoffmann (Diözesanvorsitzender des BDJK Münster), Martin Heep (Geschäftsführer des TSV Handorf und ehemaliger Vorsitzender der Westfälischen Turnerjugend) sowie Michael Kösters (Geschäftsführer der Münsterland Touristik) platzierten die „Piraten an der Alme“ auf dem Silberrang der Jurywertung.

Das brachte zusätzlich neun Punkte und den Lienenern den Sieg. Ausschlaggebend für die Fachjury waren vor allem die Frage nach dem Preis pro Woche und dem zahlenmäßigen Verhältnis zwischen Kindern und Betreuern, ein zwischen Sport und Kreativ-Aktionen ausgewogenes Programm, und besonderes und dauerhaftes Engagement in Sachen Beteiligung am Ferienoskar. Damit gibt’s für die Lienener einen Zuschuss von stolzen 750 Euro für die Wiedersehensparty.

Leicht gemacht haben sich die Juroren ihre Aufgabe nicht: Sie diskutierten zwei Stunden intensiv über die beeindruckende Vielfalt des Lager-Sommers 2008 und brachten ihre Erfahrungen als Tourismusexperte, Lagerleiter, Jugendfreizeitträger, kritischer Journalist oder schlichtweg auch als erfahrene Eltern ein.


Hier unsere Berichte auf den WN-Seiten: Hunsel 2008

Die Westfälischen Nachrichten verleihen in diesem Sommer den Ferienoskar 2008 : "Das Ferienlager, das aus dem Urlaub die pfiffigsten und kreativsten, unterhaltsamsten und liebenswertesten Fotos, Videos, Briefe, Tagebucheinträge und Geschichten schickt, hat die größten Chancen, den Ferienoskar zu gewinnen."

Aus unserer Pfarrgemeinde haben sich drei Ferienlager beworben: Unbekannte Verküpfung!, Kinderlager Appelscha und das Kolpingzeltlager Dörenthe !

Auf dieser Seite kann man für das beste Ferienlager abstimmen - und das auch mehrmals (mindestens 10 Minuten müssen aber schon dazwischen sein...): Abstimmung Ferienoskar 2008


[Artikel Nr.1161 vom 18.08.2008, Autor mw]